01.07.2022 / 06:15 // #teamSPACE / OHB

Vom 2. bis 10. Juli 2022 findet in Hannover die IdeenExpo statt. Astrodrom ist als Aussteller mit einem eigenen Stand vor Ort und wird Besucher:innen auf die Vielfalt in der deutschen und europäischen Raumfahrtindustrie aufmerksam machen. Unter dem Motto „The NewSpace Showcase“ werden wir für mehr Sichtbarkeit dieser hochdynamischen Branche sorgen, vor allem aber die Fachkräfte von morgen begeistern. Den roten Faden bildet dabei das Thema Nachhaltigkeit – sowohl auf der Erde, als auch im Weltraum. Veranschaulichen werden wir dies unter anderem mit einzigartigen Exponaten, die zum Teil eigens für die Messe angefertigt wurden. Zudem finden täglich vier unterschiedliche Workshops am Messestand statt. Unterstützung bekommen wir unter anderem von OHB. Der Bremer Raumfahrtkonzern übernimmt als Silver-Supporter eine eigene Workshop-Session zum Thema Space Debris.

“Wir suchen ständig neue Pioniere.”

Neben Christian Fischer, Leiter der Ausbildung bei OHB, wird auch Wencke Turwitt, HR Specialist Employer Branding, persönlich vor Ort sein. Wie sie im Gespräch mit Astrodrom betont, muss eine Karriere in der Raumfahrt kein Traum bleiben. „Wir freuen uns sehr, an der diesjährigen IdeenExpo teilzunehmen. Die Messe hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und Fachkräfte für die MINT-Bereiche zu gewinnen. Genau da setzen wir an und möchten Interesse und Begeisterung für Raumfahrt und Berufe in der Raumfahrt schaffen. Außerdem möchten wir zeigen, wie vielfältig die Berufsmöglichkeiten im Sektor Raumfahrt sind. Wir bilden aus und möchten jungen Menschen diese Möglichkeiten vorstellen. Denn OHB sucht ständig neue Pioniere.“

Gemeinsames Ziel: Für Raumfahrt begeistern

Angesichts der zahlreichen geplanten Vorhaben werden diese auch dringend gebraucht. Sie zu informieren, zu inspirieren und zu motivieren hat für den bereits im März 2022 gegründeten Astrodrom e.V. oberste Priorität. So verfolgen OHB und Astrodrom mit der Zusammenarbeit gemeinsame Ziele: Die Fachkräfte von morgen auf die Vielschichtigkeit der Jobs in der Raumfahrt aufmerksam zu machen, um dem Fachkräftemangel mittel- bis langfristig entgegenzuwirken. Denn klar ist bereits heute, dass gut ausgebildetes Personal zukünftig schwieriger zu finden sein wird. Es gilt also, ein Bewusstsein für die unterschiedlichen Karrieremöglichkeiten in der Raumfahrt möglichst schon in der Phase der Berufsorientierung zu schaffen. Traditionell ein Thema, dem sich Lehrer:innen und Schüler:innen in den Klassenstufen 9 und 10 (Sekundarstufe I) sowie 11 und 12/13 (Sekundarstufe II) widmen. Diese bilden auch die Kernzielgruppe der Workshops, die sich durch einen hohen Praxisbezug auszeichnen und zu denen sich bereits rund 250 Teilnehmende angemeldet haben.



Aufgebaut wie Missionen sollen sie einen möglichst niedrigschwelligen Zugang zu Raumfahrtthemen schaffen und in erster Linie Spaß machen. Diesen Ansatz unterstreicht auch Wencke Turwitt: „Wir möchten unsere Begeisterung für die Raumfahrt weitergeben und diese Begeisterung bei den jungen Menschen wecken.“

Fachkräfte dringend gesucht!

Dass Raumfahrt ein per se spannendes Thema ist, lässt sich nicht leugnen. Dennoch ist die Suche nach qualifizierten Bewerber:innen für Unternehmen kein Selbstläufer, wie man auch bei OHB weiß. „Wir freuen uns immer über Bewerbungen erfahrener Fachkräfte, die für die Raumfahrt ‚brennen‘ und sich einbringen, um innovative Ideen von und für morgen zu entwickeln“, betont Wencke Turwitt. Zwar ist der Bremer Raumfahrtkonzern Quereinsteiger:innen gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen, doch ein technischer Hintergrund sollte in der Regel vorhanden sein.

Um das notwendige Know-how der „Rocket Science“ zu erlernen, bietet OHB in den Bereichen Informatik und Mechatronik gleich zwei Studiengänge an. „Wir würden uns freuen, weitere potentielle Kandidat:innen für unsere Studiengänge zu finden, die die Welt mit innovativer Technik verbessern möchten“, beschreibt Wencke Turwitt ihre Erwartungen an den gemeinsamen Auftritt auf der IdeenExpo. Als Leiter der Ausbildung kann Christian Fischer dies nur unterstreichen: „Wer kann schon von sich sagen, für ein Raumfahrtunternehmen zu arbeiten und zur Speerspitze zu gehören, die das nahezu technisch Unmögliche möglich macht?!“

10 Tage volles Programm auf der IdeenExpo

Die über 3.000 Mitarbeiter:innen der OHB SE tun Tag für Tag genau das. Dabei verteilen sie sich auf drei Geschäftsfelder. Im Bereich Space Systems werden Satellitensysteme und Raumfahrtmissionen realisiert. Im Segment Aerospace liegt der Schwerpunkt auf der Fertigung von Strukturen für Luft- und Raumfahrzeuge. Im dritten Geschäftsbereich Digital wird eine Vielzahl von Dienstleistungsaktivitäten, darunter der Satellitenbetrieb und die Entwicklung von IT-Anwendungen auf Basis von Satellitendaten, gebündelt. Einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Raumfahrtunternehmens bietet OHB am 5. Juli 2022 auf der IdeenExpo in Hannover. Der Stand FW05 des Astrodrom e.V. befindet sich in Halle 9, die in diesem Jahr den Titel „Faszination:Weltraum“ führt. In ihrer letzten physischen Ausgabe verzeichnete die IdeenExpo mehr als 400.000 Besucher:innen und gilt damit als Europas größte Jugendveranstaltung für Technik und Naturwissenschaften. Trotz weiterhin angespannter Corona-Lage rechnen die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder mit etlichen tausend Besucher:innen.

Written by (MWe)