24.07.2021 / 12:42 // Rocket Factory Augsburg

Erst Ende Juni verkündete die Rocket Factory Augsburg (RFA), dass das eigens entwickelte Triebwerk mit gestufter Verbrennung erfolgreich getestet wurde. Nun verlief im schwedischen Kiruna auch der nächste Test über acht Sekunden erfolgreich.

Die acht Sekunden Brenndauer mit einer stabilen Verbrennung gelten in der Branche als Beweis dafür, dass ein Triebwerk voll funktionsfähig ist und einen thermischen Gleichgewichtszustand über alle Komponenten des Triebwerks erreicht.

“Das Triebwerk lief über acht Sekunden und erfüllte alle von uns gewünschten Parameter. Alle Systeme haben perfekt funktioniert. Wir setzen damit unsere erfolgreiche Testreihe fort und fühlen uns in unserer Entscheidung bestätigt, auch in Europa Triebwerke mit gestufter Verbrennungstechnik zu entwickeln.”

Stefan Brieschenk, COO von RFA

In einem 44-sekündigem Video ist zu sehen, dass die Antriebswellen circa 27.000 Umdrehungen pro Minute aushalten müssen, während der Druck an den Treibstoffpumpen bis ungefähr 250 bar (Second Stage Fuel Pump) betragen kann.

8 seconds hot fire test, YouTube

via Rocket Factory Augsburg, YouTube

Written by (MWe)