16.12.2021 / 11:29 // SpaceBrewery

Zum letzten Meetup des Jahres warfen die Initiatoren einen Blick auf das zurückliegende Jahr. Natürlich gab es auch einen Ausblick auf 2022.

In den letzten 12 Monaten sorgte die immer noch laufende Pandemie abermals für ein Jahr, das von Hochs und Tiefs gekennzeichnet war. Natürlich machten die Einschränkungen hinsichtlich von Reisen, Treffen und Veranstaltungen auch vor der Raumfahrtindustrie keinen Halt. Dennoch ist die Dynamik im NewSpace-Ökosystem ungebrochen. Das war auch beim Recap der SpaceBrewery zu erkennen.

Mittlerweile haben die Online-Treffen der SpaceBrewery bei vielen Interessierten einen festen Platz im Kalender. So fanden sich auch am Mittwoch, dem 15. Dezember 2021 wieder zahlreiche SpaceBrewers zusammen. Pünktlich um 20:30 Uhr startete die Veranstaltung mit einer Präsentation. Ihr Inhalt: Ein Rückblick auf das vergangene Jahr.

Wie sich zeigt, wächst die Community kontinuierlich. Mehr als 1.000 Follower:innen verzeichnet die SpaceBrewery bei LinkedIn, über 850 Mitglieder umfasst die Gruppe auf Meetup. Dass mittlerweile so viele Menschen Interesse an den Entwicklungen im NewSpace haben, begründet sich auch in den Themen und Speaker:innen der einzelnen Events.

#MonatThema
627. Januar 2021SpaceBrewery feat. Mynaric
724. Februar 2021SpaceBrewery feat. German Mircolaunchers
812. April 2021Yuri’s Night & German NewSpace-Award
926. Mai 2021Legal & Venture Capital for NewSpace
1014. Juli 2021NewSpace HR-Slam
1111. August 2021SpaceBrewery goes Biergarten #backtotheroots
1216. September 2021Networking event with SpaceFounders
136. Oktober 2021SpaceBrewery feat. German SmallSats

Darüber hinaus waren die Initiatoren der SpaceBrewery auch auf dem International Astronautical Congress IAC in Dubai und haben vor Ort für das Format geworben.

Auch 2022 verspricht, spannend und erfolgreich zu werden

Bevor die Teilnehmer:innen an den virtuellen Biertischen miteinander ins Gespräch kamen, gaben die Initiator:innen noch einen Ausblick auf die kommenden Monate. Eines der wichtigsten Vorhaben ist die Gründung des SpaceBrewery e.V. Dies wird mit Unterzeichnung der Satzung beim Notar noch im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Eine Mitgliedschaft in diesem Verein steht grundsätzlich allen offen. Besonderes Augenmerk soll jedoch darauf gelegt werden, gemeinsam Mehrwerte für alle Mitglieder zu schaffen. Entsprechende Vorschläge zur Zusammenarbeit können jederzeit bei den Initiatoren eingereicht werden.

Ein besonderes Highlight wird auch die nächste Ausgabe der SpaceBrewery werden. Denn diese steht unter dem Titel “Bavaria goes to Space”. Hintergrund ist der anstehende Start des ersten Satelliten von OroraTech, der auf einer Falcon 9 von SpaceX am 10. Januar 2022 ins All starten soll. Ebenfalls bei dieser Mission vertreten ist DcubeD. Grund genug, diesen Launch mit einem Event zu feiern. Aufgrund des Starttermins beginnt die Veranstaltung ausnahmsweise bereits zur Mittagszeit. Anmeldungen sind bereits jetzt über Meetup möglich.


via SpaceBrewery (Teilnahme, Medienpartnerschaft)

Written by (MWe)